Der Milchmann von Florenz

milchmann-facebookBeim Aufräumen des Dachbodens ihrer kürzlich verstorbenen Großmutter findet Anna Leopold ein Tagebuch, das auf den ersten Blick aussieht, als wäre es bei einem Flohmarkt für Antiquitäten erworben worden. Doch in Wahrheit handelt es sich um die Mitschrift von Annas Urgroßmutter aus den frühen Jahren des 20. Jahrhunderts, die die ungewöhnliche Geschichte des Milchmanns Thomas Zadruzil in Wien erzählt. Ergriffen von den wunderbaren Worten, taucht Anna in eine längst vergangene Zeit ein. Gleichzeitig beginnt sie zu begreifen, dass die Bedeutung eines simplen Gegenstandes sich ändert und zu etwas Besonderem werden kann, wenn man es zulässt. Es ist eine aufregende Geschichte vom Finden und Wiedergefunden werden.

Premiere am 24. Juni 2015 im AERA in Wien

Mitwirkende:

SchauspielerInnen: Judith Neichl, Selina Ströbele, Philipp Bernhard

Regie & Skript: Sandra Wittmann

Sound/ Ton: Günter Rubik

Kommentare sind geschlossen.